Kita-Projekte

Seit einigen Jahren bieten wir auch Zirkus im Kindergarten an – und das mit viel positiver Resonanz. 

Die Vielfalt des Zirkus eröffnet zahlreiche Möglichkeiten, die individuelle Entwicklung von Kindern im Alter zwischen 3–6 Jahren zu fördern. Das gemeinsame, spielerische Erlernen von Kunststücken ermöglicht es den Kindern, sich kreativ auszuprobieren und ihren Körper besser kennenzulernen. Teamgeist, Hilfsbereitschaft und gegenseitiges Vertrauen werden beim Einüben der verschiedenen Zirkustechniken gelernt. Damit werden die Kinder in ihrer Selbstständigkeit und ihrem Selbstbewusstsein bestärkt. 

Um den unterschiedlichen Voraussetzungen in den Einrichtungen gerecht zu werden, bieten wir Ihnen unterschiedliche Pakete an, mit denen Sie Zirkus auch in Ihren Kindergarten holen können:

  • Beim Zirkustag mit dem Kindergarten probieren die Kinder an einem Vormittag verschiedene Zirkuskünste wie Akrobatik, Jonglage und Balance auf der Kugel aus. 
  • Beim Programm 10-Wochen-Zirkus haben die Kinder die Möglichkeit, einmal pro Woche über einen längeren Zeitraum spielerisch Zirkuskünste zu erlernen. 
  • Zusammen mit einem Elternteil erleben die Kinder unser Cirkomotorisches Angebot an einem uvergesslichen Tag.
  • Für Kinder, die an der Schwelle zum Übergang in die Schule stehen, bieten wir den Vorschulzirkus an. 

Lesen Sie mehr über unsere Pakete in den folgenden Abschnitten:  

Image

Unsere Pakete

Beim Zirkustag mit dem Kindergarten probieren die Kinder an einem Vormittag verschiedene Zirkuskünste wie Akrobatik, Jonglage und Balance auf der Kugel aus.

Stundenaufbau:

  • Gemeinsame Runde, Erzählen, Vorstellen
  • Gemeinsames Spiel
  • Zwei parallele Angebote / zwei Disziplinen für je die Hälfte der Kinder. Anschließend geht die Gruppe zum anderen Angebot weiter.
  • Ein gemeinsames Angebot mit Allen Kindern, z.B. Tücherjonglage / Luftballonjonglage / Akrobatikspiel oder Ähnliches
  • Gemeinsamer Abschluss mit einem Ritual

1 Stunde 15 Minuten oder 1 Stunde 30 Im Vorfeld: Kindergärten können einen oder zwei Zeitslots buchen. Bei zwei Zeitslots können zwei Gruppen nacheinander teilnehmen. 

Zwischen den zwei Zeitslots müssen 15 Minuten liegen in denen das Team alleine im Raum ist und Pause macht, bzw. Änderungen vornimmt.

Das gemeinsame, spielerische Erlernen von Kunststücken ermöglicht es den Kindern sich kreativ auszuprobieren und ihren Körper kennenzulernen.
Teamgeist, Hilfsbereitschaft und gegenseitiges Vertrauen werden beim Einüben der verschiedenen Zirkuskunststücke gelernt. In dem Projekt erhalten die Kinder einen spielerischen, altersgerechten Einblick in unterschiedliche Zirkuskünste wie z.B. Balance auf der Kugel, Jonglieren mit einfachen Requisiten, Seiltanz und mehr.

Die Fakten zusammengefasst
Termine: 1x wöchentlich, 10 – 11 Uhr (insgesamt 10 Termine)
Der zehnte Termin kann nach Absprache an einem Nachmittag stattfinden und als Zirkusshow für die Eltern gestaltet werden. Eine Generalprobe findet am 9. Termin statt.

 

Unser beziehungsorientiertes Angebot für Eltern und Kind basiert auf dem Konzept der Circomotorik deren Ursprung bei Veronica Sherborne liegt.
Jedes Kind hat dabei möglichst eine erwachsene Bezugsperson. Gemeinsam tauchen sie ein in eine Geschichte und werden zu deren Hauptfiguren. Durch bindungsfördernde Spiele und akrobatische Übungen wird der Kontakt und langfristig die Beziehung zwischen Eltern und Kind gestärkt. Aktion und Entspannung wechseln sich dabei ab, grundlegende motorische Fähigkeiten werden spielerisch herausgefordert und geübt.
Ziel ist es bei den Kindern, das Vertrauen in den eigenen Körper zu steigern und die Fähigkeit der Interaktion und Kommunikation zu stärken.
In dem Kurs bekommen Eltern und Kinder Anregungen für gemeinsame lustvolle Aktivitäten für zu Hause.
Ein ganz besonderer Tag in der Kita für Eltern & Kinder!

Stundenaufbau:

  • Gemeinsames Anfangsritual
  • Gemeinsame Runde, Erzählen, Vorstellen
  • Bindungsfördernde Spiele
  • Eine cirkomotorische Geschichte turnen und hören.
  • Ein gemeinsames Angebot mit Allen Kindern, z.B. Tücherjonglage / Luftballonjonglage / Akrobatikspiel oder Ähnliches
  • Gemeinsamer Abschluss mit einem Ritual

1 Stunde 30 Minuten


Im Vorfeld: Der Kindergarten kann für die Elternschaft einen Termin am Wochentag Vormittags buchen.
Teilnehmer:innen sind Eltern mit ihrem Kind. Je ein Elternteil sollte bestenfalls pro Kind zur Verfügung stehen.

 

Kinder im Übergang in die Schule brauchen eine große Portion Selbstbewusstsein um sich den neuen und fremden Herausforderungen zu stellen und diese zu meistern.
Sie brauchen die Fähigkeit sich in neuen Situationen einzufinden und darin eine Stabilität zu finden. Und Offenheit, sich gegenüber fremden Menschen sowie auf neue Beziehungen und Freundschaften einzulassen.
Es tauchen Fragen auf wie: Wie und wer bin ich selbst? Was mag ich und was mag ich nicht? Was kann ich schon und was möchte ich lernen? Mit wem spiele ich gerne? Was tue ich, wenn es mir nicht gut geht?
Zirkus in der Vorschule bedeutet auch, die letzte Phase der Kindergartenzeit gemeinsam mit den Freund*innen in einem intensiven Gemeinschaftsprozess zu erleben. Es bedeutet Selbstwirksamkeit zu erleben, über sich und die bisherigen Fähigkeiten hinaus zu wachsen und gemeinsam den Erzieher*in und den Eltern zu zeigen was sie bisher gelernt haben und wie „groß“ sie sein können.

Was bietet unser Zirkusprojekt für die Vorschulphase?
Der Zirkus bietet eine große Vielfalt an spannenden, sicher neuen und ungewohnten, Aktivitäten um dieser neue Lebensphase zu begegnen.
Mit Zirkuskünsten wie Laufkugel, Drahtseilbalance, Jonglage oder Akrobatik werden motorische Fähigkeiten und Selbstbewusstsein geübt damit die Kinder gestärkt in den neuen Lebensabschnitt starten können.
Im spielerischen Miteinander werden körperlich-psychische Lernprozesse angestoßen. Zusammenhalt im Team und Hilfsbereitschaft wird angeregt. Strategien im Umgang mit dem Scheitern werden erforscht.
Der Ausbau der eigenen Geschicklichkeit, Kraft und Ausdauer, sowie die Lust ein Risiko einzugehen wird angeregt.
All das führt zu einer Aufführung hin, in der die Kinder voller Stolz zeigen was sie gelernt haben.

Unser Angebot ist auf die Bedürfnisse ihrer Kita modifizierbar. Sprechen Sie uns an und erfahren Sie mehr über den fachlichen Hintergrund zu unserem Vorschul-Konzept.

 

Unser Programm ist flexibel und kann auf Ihre Bedürfnisse angepasst werden:
  • Sie können sich aussuchen, ob unser Angebot bei Ihnen in der Einrichtung stattfinden soll oder ob Sie in unseren Trainingsraum in Findorff kommen möchten.
  • Die Aufführung für die Eltern kann nach Absprache auch an einem Nachmittag stattfinden.
  • Wir bringen benötigtes Material direkt mit – so bleibt der Organisationsaufwand für Sie möglichst gering. 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und wir machen Ihnen ein individuelles Angebot.

 

"Beim Zirkusnachmittag in der Zirkusschule können sich die Kinder kreativ ausprobieren und trainieren dabei ihr Körpergefühl. Beim Einüben der verschiedenen Kunststücke stärken sie zusätzlich ihren Teamgeist, ihre Hilfsbereitschaft und ihr gegenseitiges Vertrauen.“ (Kinder- und Familienzentrum Löwenzahn, KiTa Bremen)

Image
Image
Image

Feedback

Wo Menschen tätig sind, geschieht Gutes, aber auch manchmal Fehlerhaftes. Scheue Dich also nicht, uns zu kritisieren, wobei eine konstruktive Kritik immer gerne bedacht wird. Scheue Dich aber auch nicht, uns zu loben, wenn Du zufrieden bist. Beides dient uns als Ansporn noch besser zu werden!
Gezeichneter Briefkasten
 Klick hier und gib uns Dein Feedback
Bitte erforderliches Feld ausfüllen

Lass uns Freunde sein: